BuFaTa-AG

a.k.a. BundesFachschaftenTagung-AG (oder kurz ZKK)

Es gibt auch eine Webseite zur Veranstaltung.

Eine BuFaTa, was ist denn das?

Eine Bundesfachschaftentagung, kurz BuFaTa, ist ein halbjährliches Treffen der Fachschaften aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Dort treffen sich die Studis, um mal zu gucken, was die anderen machen, und über Probleme zu reden, die auf der eigenen Hochschule oder in der eigenen Fachschaft auftauchen. Aber nicht nur das – auf den BuFaTas kann jede/r einen Arbeitskreis zu beliebigen Themen leiten, sofern sich genügend Leute finden, die mitmachen (wodurch der Begriff “Arbeit” recht frei ausgelegt werden kann). So gab es schon Keysigning-Parties, Einradfahren, Schwimmen, Nerfgun-Battles etcpp. Beispiellisten vergangener Arbeitskreise kannst du dir bei den vergangenen BuFaTas ansehen.

Damit ihr wisst, dass wir nicht nur Quatsch auf den BuFaTas machen, gibt es bei der Vollversammlung immer einen Rechenschaftsbericht von den Leuten, die zur ZaPF (Zusammenkunft aller Physik-Fachschaften), KIF (Konferenz der Informatikfachschaften), oder KoMa (Konferenz der deutschsprachigen Mathematikfachschaften) gefahren sind.

Haben alle BuFaTas so komische Namen?

Nein, unsere Fächer sind (wie üblich) besondere Schneeflocken. Wobei der SETh und die TaCoS sicherlich lobend erwähnt werden müssen.

Und was habt ihr damit zu tun?

Ganz einfach: wir machen unsere eigene BuFaTa, mit Physik, Informatik und Mathematik!

Genau genommen haben wir vom 27.05.15 bis zum 31.05.15 eine KIF, eine ZaPF und eine KoMa parallel in Aachen durchgeführt (daher trägt das Ganze auch den Namen ZKK). Dabei hatten wir ca. 500 Besucher.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, sowas selber zu machen?

Komm in die Fachschaft und lass dir die Geschichte erzählen ;)