Geier 305

Geschrieben am Mi, 16. September 2015 in Geier

Vorschau von Geier 305 Mitten aus dem Nichts der vorlesungsfreien Zeit meldet sich der Geier zurück. Schließlich gibt es immer ein paar Gedanken zu verbreiten. Zum Beispiel einige zum Thema “Gerechtigkeit” und warum es jene vielleicht gar nicht gibt.

Außerdem geht es um Kunst und ihre Beständigkeit im Wandel der Zeit. Denn einige Künstler und Autoren haben uns vielleicht doch etwas sagen wollen. Und dafür mussten sie arbeiten — etwas schaffen, was ihre Aussage an die Rezipienten trägt. Der dafür nötigen Produktivität ist wiederum ein eigener Artikel gewidmet.

Lasst euch also von eurer Produktivität abbringen und lest zunächst den neuen Geier. Danach kann man ja immer noch arbeiten…

PDF Geier 305 (PDF)